Screencasts: Praktische Tipps für die Aufnahme

Screencasts – die Videoaufzeichnung von Inhalten und Abläufen auf dem Bildschirm – sind relativ leicht zu erstellen. Sie können als audiovisuelles Lernangebot im eLearning bzw. Blended Learning eingesetzt werden. Die Aufzeichnung des Bildschirms kann durch einen begleitenden Audiokommentar bzw. die Videoaufnahme der vortragenden Person ergänzt werden. Zudem können Textelemente (Callouts) und grafische Elemente die Bildschirmaufzeichnung ergänzen. Die dafür erforderlichen Werkzeuge – PC/Notebook/Tablet, Mikrofon, Webcam – stehen entweder zur Verfügung oder können ohne oder zu geringen Kosten angeschafft werden.

1.   Software

Es gibt eine Auswahl an Programmen für die Aufzeichnung von Screencasts. Das Angebot reicht von leicht zu bedienenden Freeware-Tools bis zu professionellen Programmen mit umfangreichen Gestaltungsfunktionen.

Für ein Screencast müssen häufig mehrere Videoaufzeichnungen montiert werden. Zudem sollte die Möglichkeit zur Einblendung von Titeln sowie der getrennten Bearbeitung von Bild und Ton bestehen. ActivePresenter, filmora scrn, Snagit und Camtasia umfassen diese Funktionen der Videobearbeitung. Bei kostenlosen Aufzeichnungsprogrammen wird zusätzliche Videoschnitt-Software benötigt.

Stand:
10/2018
Camtasia Snagit Active Presenter filmora scrn Quick Time Player apower soft OBS Studio
Aktuelle Version 2018 2019 7.3.3 2.0.0 10.51 Online-Anwendung 22.0.2
Betriebs- system Windows, OS X Windows

OS X

Windows

OS X

Windows

OS X

OS X Windows

OS X

Vorteile / Besonder- heiten Aufnahme & Bearbeitung von Desktop, Lektionen und Präsentation- en Aufnahme des Desktops & vielseitige Bearbeitung Smart Capture, MP4-Export,

Einbinden von interaktiven

Elementen

Aufnahme des Desktops & vielseitige Bearbeitung Aufzeichnung & Wiedergabe von Audio- & Video Aufnahme des Desktops komfortable Aufnahme des Desktops
Einschrän- kungen / Nachteile Wasser-zeichen in der Free Edition Wasser-zeichen in der Free Edition keine Bearbeitung keine Callouts
Preis Hochschulen 171,95- € Einzellizenz Hochschulen

30,47 €

Einzellizenz

199,00 USD,
als Free Edition erhältlich
29,99 € unlim. Lizenz,

als Free Edition erhältlich

kostenlos kostenlos kostenlos
Anbieter-Website Link Link Link Link Link Link Link

2.   Hardware

Zusätzlich zum PC wird für die Aufnahme von Kommentaren ein Mikrofon benötigt. Hierfür sollte ein externes Mikrofon verwendet werden. Möglich ist die Verwendung eines Headsets, noch besser der Einsatz eines Sprachmikrofons. Sprachaufnahmen sollten nicht in Räumen mit starkem Hall (große Räume, glatte Wandflächen) durchgeführt werden. Videoaufnahmen können mit der Webcam erstellt werden – alternativ mit der Video- oder Digitalkamera. Zur richtigen Positionierung von Mikrofon und Kamera hilft ein (Tisch-) Stativ.

3.   Vorbereitung

Bei der Vorbereitung einer Screencast-Aufzeichnung sollte man überlegen:

  • Was möchte ich zeigen (Bild)?
  • Welche Punkte möchte ich ansprechen (Text/Ton)?
  • Wie lang darf das Video werden?
    (Eine Länge von 6 bis 9 Minuten sollte nicht überschritten werden.)
  • In welchen Umgebungen wird das Video genutzt (mit oder ohne Ton)?

Informationen, die als Text (Callout) angeboten werden, sollten i.d.R. nicht zusätzlich als Ton ausgegeben werden.

Bei den einzelnen Bildsequenzen ist darauf zu achten, dass dem Nutzer ausreichend Zeit für die Aufnahme der Informationen bleibt.

Hilfreich ist es, ein Skript zu erstellen, in dem die Abläufe und der Kommentartext zumindest in Stichworten festgehalten sind.

Bei einem Probedurchlauf lässt sich überprüfen, ob das geplante Skript wie gewünscht und in der vorgesehenen Zeit realisieren werden kann.

Achten Sie darauf, bei der Bildschirmaufzeichnung nicht unabsichtlich persönliche Informationen (z.B. Nutzerbezeichnungen) zu erfassen.

4.   Durchführung der Aufnahme

Eine Screencast-Aufnahme nimmt erfahrungsgemäß mehr Zeit in Anspruch, als vorher eingeplant war. Zumeist bedarf es mehrerer Versuche, bis eine Aufnahme den eigenen Vorstellungen entspricht. Zeit und Ort sollten daher so gewählt werden, dass möglichst keine Störungen, Unterbrechungen und Ablenkungen zu erwarten sind.

Für eine Tonaufnahme in akzeptabler Qualität sollten Störgeräusche im Raum (Lüfter, Ventilatoren, Stimmen im Hintergrund etc.) vermieden werden. Der Kommentartext sollte etwas langsamer als im alltäglichen Sprachgebrauch gesprochen werden. Bei der Videoaufnahme ist auf eine ausreichende und möglichst gleichmäßige Ausleuchtung der vortragenden Person zu achten. Zudem sollte der Bildhintergrund nicht zu unruhig sein, um eine Ablenkung der Betrachtenden zu vermeiden.

5.   Nachbearbeitung

Bei der Nachbearbeitung der Aufnahme können zu lange Video- bzw. Tonaufnahmen gekürzt, und unerwünschte Teile herausgeschnitten werden. Durch Effekte, wie farbliche Markierungen, Pfeile, erklärende Texte etc., können Screencasts interessanter gestaltet werden. Zudem kann dadurch die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf bestimmte Punkte gelenkt werden. Allerdings sollte der Einsatz dieser Gestaltungsmittel nicht übertrieben werden, da ansonsten möglicherweise von den Inhalten des Videos abgelenkt wird.

6.   Geduld und Übung

Ihre ersten Screencasts werden vielleicht noch nicht Ihren Erwartungen und Ansprüchen genügen. Sie werden jedoch mit jedem neuen Versuch mehr Sicherheit im Umgang mit der Technik gewinnen, bei der Gestaltung mutiger und kreativer werden und zunehmend Spaß an der Erstellung Ihrer Screencasts entwickeln.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Lizengeber: Team eLearning der Hochschule Niederrhein: Praktische Tipps für die Aufnahme von Screencasts. URL: https://hs-niederrhein.de

_____________________________________________________

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0 International Lizenz: How to Screencast. Bildschirmaufzeichnungen erstellen mit OBS (Open Broadcast Software). Von Sarah Kaliebe für learning lab der Universität Duisburg Essen, Ursprungs-URL: https://www.youtube.com/watch?v=qxElwmAYgXA&feature=youtu.be